. . . .

FanSoccer

Das Frauenfußball-Magazin


Die deutschen Teilnehmer

Logo FFC Frankfurt
1. FFC Frankfurt


Logo FCR Duisburg
FCR 2001 Duisburg




Archiv

2007/08
2006/07
2005/06



Inka Grings gegen Corine Franco

Inka Grings wird hier von der an diesem Tage besten Spielerin von Olypmique Lyonnais, Corine Franco, gestoppt. Doch Grings erzielte trotzdem zwei Tore, die Duisburg den Sieg im Halbfinale gegen den großen Favoriten bescherten

Bericht vom Hinspiel
Bericht vom Rückspiel

Foto: Thosten Becker


Kristina Brenner und Anne van Bonn

Im Viertelfinale des UEFA-Cups kam es zum Aufeinandertreffen der beiden deutschen Vertreter. Im Bild Kristina Brenner vom 1. FFC Frankfurt (links) und Anne van Bonn vom FCR Duisburg

Bericht vom Hinspiel
Bericht vom Rückspiel

Foto: Tom Schlimme


Petra Wimbersky

Petra Wimbersky hat den Uefa-Pokal schon zweimal gewonnen, 2005 mit Turbine Potsdam und nun 2008 mit dem 1. FFC Frankfurt. Wer wird am 25. Mai 2009 diesen Pokal in die Höhe stemmen können?

Foto: Volker Lieberum


Katharina Lindner

Seit 2005 spielt die ehemalige U21-Nationalspielerin Katharina Lindner im schottischen Glasgow - im Uefa Cup trifft sie auf ihren ehemaligen Verein, den 1. FFC Frankfurt. FanSoccer sprach mit der Stürmerin, die ihre Zukunft in Schottland sieht.

>> Wiedersehen bei Freunden

Foto: privat


Ablaufplan Saison 2008/2009


Finale:

Hinspiel: 16.05.2009: Zvezda-2005 Perm - FCR 2001 Duisburg 0:6 (0:1)

Rückspiel: 22.05.2009: FCR 2001 Duisburg - Zvezda-2005 Perm 1:1 (1:1)

Damit gewinnt der FCR 2001 Duisburg den UEFA-Cup 2009!


Pure Freude - fast überall
Stimmen zum Triumph des FCR Duisburg

FCR Duisburg vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte
Bericht von der Pressekonferenz vor dem Finalrückspiel

„Kraftakt” UEFA Women´s Cup
Bericht von der Pressekonferenz zur Vorbereitung auf das Finale


Halbfinale:

Spannung vor dem Rückspiel
Pressekonferenz vor dem Rückspiel zwischen dem FCR 2001 Duisburg und Olympique Lyonnais

28.03.09, 17.00 Uhr: Olympique Lyonnais - FCR 2001 Duisburg 1:1 (1:0)
29.03.09, 16:00 Uhr: Zvezda-2005 - Umeå IK 2:0

05.04.09, 14:00 Uhr: FCR 2001 Duisburg - Olympique Lyonnais 3:1 (2:1)
05.04.09, 14:00 Uhr: Umeå IK - Zvezda-2005 2:2


Viertelfinale: 5./6. und 12./13. November 2008

Die Begegnung der beiden deutschen Vertreter:

Hinspiel 6.11.08, 14.30 Uhr: 1. FFC Frankfurt - FCR Duisburg 1:3 (0:3)

Rückspiel 13.11.08, 18.00 Uhr: FCR Duisburg - 1. FFC Frankfurt 2:0 (1:0)

>> Bericht von der Pressekonferenz vor dem Hinspiel

Alle Begegnungen des Viertelfinales findet ihr auf der Seite der UEFA: >> hier


Zweite Qualifikationsrunde: 9. bis 14. Oktober 2008

Die in rot geschriebenen Clubs waren für die 2. Runde gesetzt, die Gastgeber der jeweiligen Gruppen stehen oben und sind kursiv gedruckt. Die beiden jeweiligen Gruppenersten qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Gruppe B1
RØA Idrettslag (NOR)
1. FFC Frankfurt (GER)
Zvezda-2005 (RUS)
Glasgow City LFC (SCO)

Gruppe B3
Olympique Lyonnais (FRA)    
Arsenal LFC (ENG)
FC Zürich Frauen (SUI)
SV Neulengbach (AUT)
Gruppe B2
Umeå IK (SWE)
CF Bardolino Verona (ITA)
Valur Reykjavik (ISL)
Alma KTZH (KAZ)

Gruppe B4
Naftokhimik Kalusch (UKR)
Brøndby IF (DEN)
FCR 2001 Duisburg (GER)
Levante UD (ESP)


Die Gruppenspiele der deutschen Vereine:

09.10.08, 14:00 Uhr Gr. B1 1. FFC Frankfurt - Zvezda-2005 (RUS) 0:1
10.10.08, 14:00 Uhr Gr. B4 FCR 2001 Duisburg - Naftokhimik Kalusch (UKR) 5:1

11.10.08, 14:00 Uhr Gr. B1 1. FFC Frankfurt - RØA Idrettslag (NOR) 3:1
12.10.08, 14:00 Uhr Gr. B4 Levante (ESP) - FCR 2001 Duisburg 0:5

14.10.08, 14:00 Uhr Gr. B4 FCR 2001 Duisburg - Brøndby IF (DEN)
14.10.08, 15:30 Uhr Gr. B1 Glasgow City (SCO) - 1. FFC Frankfurt

Alle Begegnungen der 2. Gruppenphase findet ihr auf der Seite der UEFA: >> hier

Interview mit Katharina Lindner, ehemaliger Spielerin des 1. FFC Frankfurt, jetzt bei Glasgow City, vor den Spielen der 2. Qualifikationsrunde:
>> Wiedersehen bei Freunden

Interview mit Duisburgs Trainerin Martina Voss:
>> "Wir erwarten die Spiele des UEFA-Cups mit Spannung"


Erste Qualifikationsrunde: 4. bis 9. September 2008

In der ersten Qualifikationsrunde, die in Form von Miniturnieren abläuft, sind 36 Mannschaften am Start.
Sieben Mannschaften haben aufgrund des guten Abschneidens ihres Verbandes in den angelaufenen Spielzeiten ein Freilos erhalten und sind somit automatisch für die zweite Runde qualifiziert: Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt, Umeå IK, Arsenal LFC, Brøndby IF, CF Bardolino Verona, Olympique Lyonnais und der erstmals teilnehmende zweite deutsche Vertreter, der FCR 2001 Duisburg.

Auslosung der ersten Runde (Gastgeber der Miniturniere nach oben gesetzt und kursiv gedruckt):

Gruppe A1
Gintra Universitetas (LTU)
Zvezda-2005 (RUS)
1. FC Femina Budapest (HUN)    
Klaksvikar Ítrottarfelag (FRO)

Gruppe A3
ZFK Skiponjat (MKD)
AC Sparta Praha (CZE)
Levante UD (ESP)
KVK Tienen (BEL)

Gruppe A5
FK Slovan Duslo Sala (SVK)
Valur Reykjavik (ISL)
Maccabi Holon FC (ISR)
Cardiff City LFC (WAL)

Gruppe A7
SV Neulengbach (AUT)
SU 1° Dezembro (POR)
?NK KRKA Novo Mesto(SVN)
Vamos Idaliou (CYP)

Gruppe A9
ZNK SFK 2000 Sarajevo (BIH)
WFC Universitet Vitebsk (BLR)
FC Zürich Frauen (SUI)
Galway LFC (IRL)
Gruppe A2
ZFK Masinac Nis (SRB)
AZ Alkmaar (NED)
FC Narta Chisinau (MDA)
Glasgow City LFC (SCO)

Gruppe A4
RØA Idrettslag (NOR)
FC NSA Sofia (BUL)
FC Honka Espoo (FIN)
FC Dinamo Tbilisi (GEO)

Gruppe A6
NK Osijek (CRO)
Alma KTZH (KAZ)
CFF Clujana (ROU)
Glentoran Belfast United (NIR)

Gruppe A8
AZS Wroclaw (POL)
FC PAOK (GRE)
Naftokhimik (UKR)
FC Levadia Tallinn (EST)

Die Ergebnisse der ersten Runde gibt es bei der UEFA:
http://de.uefa.com/competitions/womencup/fixturesresults/index.html