. . . .

FanSoccer

Das Frauenfußball-Magazin



DFB-Pokal



Die DFB-Pokalsieger seit 1981

2012 FC Bayern München
2011 1.FFC Frankfurt
2010 FCR 2001 Duisburg
2009 FCR 2001 Duisburg
2008 1.FFC Frankfurt
2007 1.FFC Frankfurt
2006 1.FFC Turbine Potsdam
2005 1.FFC Turbine Potsdam
2004 1.FFC Turbine Potsdam
2003 1.FFC Frankfurt
2002 1.FFC Frankfurt
2001 1.FFC Frankfurt
2000 1.FFC Frankfurt
1999 1.FFC Frankfurt
1998 FCR Duisburg
1997 Grün-Weiß Brauweiler
1996 FSV Frankfurt
1995 FSV Frankfurt
1994 Grün-Weiß Brauweiler
1993 TSV Siegen
1992 FSV Frankfurt
1991 Grün-Weiß Brauweiler
1990 FSV Frankfurt
1989 TSV Siegen
1988 TSV Siegen
1987 TSV Siegen
1986 TSV Siegen
1985 FSV Frankfurt
1984 SSG 09 Bergisch Gladbach
1983 KBC Duisburg
1982 SSG 09 Bergisch Gladbach
1981 SSG 09 Bergisch Gladbach



Die Pokalsieger der DDR
(Pokal des demokratischen Frauenbundes)

1991 Wismut Aue
1990 BSG Post Rostock
1989 Rotation Schlema
1988 Wismut Karl-Marx-Stadt
1987 Rotation Schlema



Mit einem Klick

Liveticker Frauenfußball
DFB-Pokal


DFB-Pokal Saison 2010/2011

DFB-Pokal Saison 2009/2010

DFB-Pokal Saison 2008/2009

DFB-Pokal Saison 2007/2008

DFB-Pokal Saison 2006/2007

DFB-Pokal Saison 2005/2006

DFB-Pokal Saison 2004/2005





RheinEnergie Stadion
in Köln

Das RheinEnergieStadion in Köln wird auch in den kommenden vier Jahren der Austragungsort des Endspiels im Wettbewerb um den DFB-Pokal der Frauen sein. Dies hat das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner Sitzung in Frankfurt am Main beschlossen.

Foto: Marion Kehren



Pokalsieger 2010/2011 1. FFC Frankfurt

Der 1. FFC Frankfurt ist DFB-Pokalsieger der Frauen 2011. In einem spannenden Finale setzte sich der Vize-Meister gegen Titelträger Turbine Potsdam 2:1 (1:1) durch und nahm damit auch Revanche für die verpasste Meisterschaft. Für Frankfurt war es der insgesamte achte Pokal-Triumph, Potsdams Traum vom möglichen Titel-Triple platzte.
Zum Bericht des Finalspiels 2011

Foto: Katrin Müller

DFB-Pokalsieger 2012: FC Bayern München

Sieger des DFB-Pokalfinale der Frauen 2012: FC Bayern München

FanSoccer gratuliert dem neuen DFB-Pokalsieger ganz herzlich!!!


Finale am 12.05.2012

DFB-Pokalfinale der Frauen 2012


12.05.2012 16:00 Uhr 1. FFC Frankfurt   –  FC Bayern München 0:2   Spielbericht


Große Bildergalerie rund um das DFB-Pokalfinale


Übersicht über das Fan-Fest 2012 - Rahmenprogramm zum diesjährigen DFB-Pokalfinale in Köln


Vor Freude fast geplatzt - Interview mit Kathrin Heimann, Schiedsrichter-Assistentin für das Endspiel


Halbfinale am 08./09.04.2012
08.04.20121. FFC Frankfurt  –  FCR 2001 Duisburg 7:6 n.E.   Spielbericht
09.04.2012FC Bayern München  –  Hamburger SV5:2





DFB-Pokalfinale 2012: Kartenvorverkauf startet

15.12.2011
Zum dritten Mal in Folge wird das DFB-Pokalfinale der Frauen auch 2012in Köln ausgetragen. Am 12. Mai stehen sich die Gewinner der Halbfinalbegnungen gegenüber. Im Lostopf dabei sind der Hamburger SV, FC Bayern München, FCR 2001 Duisburg und Titelverteidiger 1.FFC Frankfurt. Ausgelost wird im Rahmen des Viertelfinales der Männer am 21. Dezember.

Am Freitag, 16. Dezember ab 10 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf für das Finale im RheinEnergie Stadion. Wie in den beiden vergangenen Jahren wird es auch 2012 ein großes Fanfest und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben. Zu den Finalspielen 2010 und 2011 kamen 26.282 bzw. 20.000 begeisterte Zuschauer und auch im kommenden Jahr mit einer ähnlich großen Kulisse gerechnet. Eintrittskarten sind über die bekannten Kanäle dfb.de, eventim.de oder die Tickethotline 01805/110201 (0,14 €/min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen 15 und 30 €, auch Familien- und Gruppentickets (für Vereine und Schulen) ab 10 € pro Person sind erhältlich.



Da waren es nur noch 4 - das Viertelfinale ist ausgespielt

04.12.2011
DFB Pokal Logo

03.12. Hamburger SV - 1. FC Lok Leipzig 3:2
04.12. 1.FFC Frankfurt - 1.FFC Turbine Potsdam 5:1 Bericht
04.12. SC 07 Bad Neuenahr - FC Bayern München 5:6 n.E. Bericht
04.12. FSV Gütersloh 2009 - FCR 2001 Duisburg 0:7 Bericht


Achtelfinale am 30. Oktober 2011

11:00 1. FC Lok Leipzig -  FV Löchgau 6:1
14:00 FC Bayern München -  FF USV Jena 2:0 n.V.
14:00 SC 07 Bad Neuenahr -  TSG 1899 Hoffenheim  3:1 Spielbericht
14:00 FSV Gütersloh 2009 -  SV Werder Bremen 2:1 n.V.
11:00 1. FFC Frankfurt -  VfL Wolfsburg 1:0 Spielbericht
14:00 FCR 2001 Duisburg -  Herforder SV 10:0 Spielbericht
13:30 1. FFC Turbine Potsdam  -  VfL Sindelfingen 4:1
11:00 Hamburger SV -  SC Freiburg 2:0 Spielbericht



Zweite Hauptrunde am 9./10./11.September 2011

Freitag, 09.09.2011

SV Meppen - Werder Bremen 0:1


Samstag, 10.09.2011

FF USV Jena - BV Cloppenburg 3:2 n.V.Spielbericht
1.FC Saarbrücken - FC Bayern München 0:1


Sonntag, 11.09.2011

FSV Güterloh - 1. FC Lübars 4:2
VfL Sindelfingen - Borussia Mönchengladbach 8:0
SC Sand - FCR 2001 Duisburg 0:2Spielbericht
TSV Jahn Calden -  1. FFC Lok Leipzig wg. Gewitter
abgebrochen
Wiederholungsspiel 0:5
Spielbericht
Hohen Neuendorf - Hamburger SV 0:3
Herforder SV - FFC Oldesloe 4:1Spielbericht
1. FFC Turbine Potsdam  - SG Essen Schönebeck 5:0
Magdeburger FFC - VfL Wolfsburg 0:5Spielbericht
Vfl Kommern - 1. FFC Frankfurt 0:6
Bayer 04 Leverkusen - SC 07 Bad Neuenahr 0:1Spielbericht
TSV Crailsheim - TSG Hoffenheim 4:5 n.V.
1. FFC Niederkirchen - FV Löchgau 0:1
SC Freiburg - ETSV Würzburg 6:3Spielbericht



Erste Hauptrunde am 13. August 2011

SG Blau Weiß Beelitz 1912/90 - FFC Oldesloe 1:7
FC Riepsdorf - SV Werder Bremen 0:1
TS Woltmershausen - BV Cloppenburg 0:14
TSV Jahn Calden - 1. FC Neubrandenburg 04 4:1 Spielbericht
SV Bardenbach - SC Freiburg 0:6


Erste Hauptrunde am 14. August 2011

1. FFV Erfurt - 1. FC Lok Leipzig 1:5
TeBe Berlin - FF USV Jena 1:10
TSG Burg Gretesch - Magdeburger FFC 0:1
KSV Holstein Kiel - SV Meppen 0:1
BW Hohen Neuendorf - Mellendorfer TV 3:2
Hallescher FC - FSV Gütersloh 2009 2:5
SV Wilhelmsburg - 1. FC Lübars 1:11
Heidenauer SV -   Herforder SV 0:13
VfL Kommern - 1. FC Köln 2:1 n.V. Spielbericht
Vfl Bochum 1848 - 1. FFC 08 Niederkirchen 1:5 Spielbericht
1. FFC Recklinghausen - ETSV Würzburg 1:3
Hegauer FV - 1. FC Saarbrücken 2:4
TuS Issel - FV Löchgau 0:3
SV Rotweiß Göcklingen - VfL Sindelfingen 0:3
SV Weinberg - TSG 1899 Hoffenheim 0:4
TB Neckarshausen - VfL Borussia Mönchengladbach 0:9
TSV Neckarau - TSV Crailsheim 0:2 Spielbericht
GSV Moers - SC Sand 0:5

Die neun bestplatzierten Vereine der Abschlusstabelle 2010/2011 der Frauen-Bundesliga erhalten zunächst ein Freilos und greifen erst in der 2. Hauptrunde ins Spielgeschehen ein.


Anouschka Bernhard zieht die erste Runde im DFB-Pokal

14.07.2011
Anouschka Bernhard ist die Glücksfee bei der Auslosung für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal der Frauen im Rahmen der Jahrestagung mit den Vereinen der 2. Frauen-Bundesliga in Frankfurt. Heute zieht die 47-fache Nationalspielerin und aktuelle DFB-Trainerin der U 16-Juniorinnen die Paarungen der Spiele, die am 13. und 14. August 2011 ausgetragen werden. Insgesamt nehmen 55 Mannschaften am DFB-Pokal der Frauen 2011/2012 teil. Heute werden 23 Paarungen ausgelost.