. . . .

FanSoccer

Das Frauenfußball-Magazin



20.05.2010

UEFA Women's Champions League 2009/2010 Finale

Coliseum Alfonso Pérez Getafe (Spanien)



Offizielles Plakat zum ersten UEFA Women's Champions League Finale in Getafe.

Bild: Katrin Müller





Coliseum Alfonso Pérez (Getafe)

Bild: Katrin Müller





Ein kleines Schmuckkästchen, das 17.000 Zuschauer fasst.

Bild: Katrin Müller





Objekt der Begierde: der neue Champions League Pokal.

Bild: Marion Kehren





Zum Auftakt des Finales gabe es für die Zuschauer ein buntes Showprogramm.

Bild: Marion Kehren





Startformation von Olympique Lyonnais:
Ingvild Stensland, Amandine Henry, Wendie Renard, Corine Franco, Laura Georges, Amelie Ryback (hinten, v.l.)
Shirley Cruz Trana, Lara Dickenmann, Sarah Bouhaddi, Louisa Nécib, Élodie Thomis (vorne, v.l.)

Bild: Katrin Müller





Startformation des 1. FFC Turbine Potsdam:
Anna Felicitas Sarholz, Josephine Henning, Fatmire Bajramaj, Bianca Schmidt, Jennifer Zietz, Viola Odebrecht (hinten, v.l.)
Nadine Kessler, Jessica Wich, Anja Mittag, Babett Peter, Tabea Kemme (vorne, v.l.)

Bild: Katrin Müller





Gute Miene trotz traurigem Hintergrund: wegen einer Fußverletzung konnte die Starstürmerin Lotta Schellin, die sich für diese Saison viel vorgenommen hatte, ihr Team nicht unterstützen.

Bild: Katrin Müller





Die brandgefährliche Louisa Nécib bedurfte zeitweise einer Doppelbewachung, wie hier durch Bianca Schmidt und Anja Mittag.

Bild: Marion Kehren





Fatmire Bajramaj tat sich gegen die 1,5-Kopf größere Wendie Renard oft schwer.

Bild: Katrin Müller





Das Spiel war geprägt von intensiven Zweikämpfen, wie hier zwischen Shirley Cruz Trana und Jennifer Zietz.

Bild: Katrin Müller





Die mitgereisten Fans aus Lyon feuerten ihre Mannschaft lautstark an.

Bild: Marion Kehren





Die blitzschnelle Élodie Thomis war immer torgefährlich. Hier kann Tabea Kemme retten.

Bild: Katrin Müller





Amandine Henry ringt Nadine Kessler nieder. Im Hintergrund steht Ingvild Stensland bereit.

Bild: Katrin Müller





Eine LaOla-Welle geht durch das inzwischen gut gefüllte Stadion. Trotz der Ankündigung, das Stadion sei ausverkauft, blieben viele Plätze leer. Traurig für die Fans, die draußen bleiben mussten.

Bild: Katrin Müller





90 Minuten vorbei und immer noch steht es 0:0. Vor der Verlängerung versuchen sich die Spielerinnen von dem Spiel noch ein bisschen zu erholen.

Bild: Katrin Müller




Amelie Rybeck setzt sich mit "hohem Bein" gegen Jessica Wich durch. Die Situation wird von Viola Odebrecht mit Argusaugen beobachtet.

Bild: Katrin Müller





Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung bedurfte es bei einigen Spielerinnen besonderer medizinicher Betreuung, z.B. bei Lira Bajramaj, die schon während des Spiels unter Muskelkrämpfen litt.

Bild: Marion Kehren





Diese Parade brachte die Wende zugunsten von Turbine Potsdam.

Bild: Marion Kehren





Anspannung pur auf beiden Seiten während des Elfmeterkrimis.

Bild: Marion Kehren





Auch Sarah Bouhaddi brachte eine gute Leistung und hielt ebenfalls zwei Elfmeter

Bild: Katrin Müller





Nach dem Lattenknaller von Élodie Thomis gab es für "Torminator Queen Felix" kein Halten mehr.

Bild: Marion Kehren





Bilderrätsel: Wer liegt ganz unten? :-)

Bild: Marion Kehren





Die mitgereisten Turbine Fans bedankten sich auf ihre Art, mit einem riesigen Banner, für die tolle Leistung der Mannschaft.

Bild: Marion Kehren





"Mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft am Ball..." wird der Pokal jetzt unser sein.

Bild: Katrin Müller





Freudentaumel...

Bild: Katrin Müller





...Freudentränen...

Bild: Katrin Müller





...und Tränen der Entäuschung.

Bild: Marion Kehren





So sehen Sieger aus!

Bild: Katrin Müller





Die Spielerinnen aus Lyon suchten derweil Trost bei Fans, Freunden und Familie.

Bild: Marion Kehren





Das war IHR Tag!

Bild: Marion Kehren





Gratulation an Turbine Potsdam den frischgebackenen Champions League Gewiner.

Bild: Katrin Müller


weitere Bilder unter:
www.kapixblog.net


Zur Galerieübersicht

Zur FanSoccer-Startseite